16.06.2018 Besuch des Shantychors Rüsselsheim in Waldeck

Eine frische musikalische Brise wehte im Schlossgarten Waldeck und über dem Edersee. Der Shantychor aus Rüsselsheim folgte der Einladung der Waldecker Shantys an den Edersee. In dem neugestalteten Schlossgarten gaben die beiden Chöre dann ein maritimes Konzert. Der Liedtitel „Über uns der blaue Himmel“ traf an diesem Tag voll zu.

 

Am nächsten Tag hieß es „Leinen los“ auf der Stern von Waldeck. Auch hier ließen es sich beide Chöre nicht nehmen noch einige Lieder zu singen. Die Fahrgäste an diesem Tag, die mit einer solchen Gesangseinlage nicht gerechnet hatten, bedankten sich mit einem herzlichen Applaus für die gelungenen Liedvorträge.

05.02.2018 – Jahreshauptversammlung in den Ratsstuben

Zur Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2017 konnte der 1. Vorsitzende Karl-Joachim Dietz zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Nach einer Gedenkminute, in der besonders an unsere verstorbenen Mitglieder Peter Schilling und Kurt Mehrhoff erinnert wurde, verlas der Schriftführer Siegfried Möller das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017.

Der Käpt’n Jochen Dietz ging in seinem Bericht auf die Veranstaltungen des letzten Jahres ein, speziell auf die zum ersten Mal durchgeführte „Musikalische Schiffsreise“ auf dem Edersee. Besonders zu erwähnen sind auch noch die Weihnachtskonzerte in Waldeck und Netze die uns mit dem Soloauftritt von Talea Klement und Gerhard Sprenger noch lange in Erinnerung bleiben werden. Er konnte weiterhin von 39 Proben und 37 Auftritten, die an 21 unterschiedlichen Orten stattfanden, berichten. Ein besonderer Dank geht an alle die den Chor im vergangenen Jahr unterstützt haben, besonders auch an die Chorleiterin Sabine Draude für die gute Arbeit. Als erstes Ziel für 2018 gibt er die Gewinnung neuer Sänger aus.

Die Chorleiterin Sabine Draude betrachtet das vergangene Jahr aus musikalischer Sicht und geht auch noch einmal auf die verschiedenen Veranstaltungen ein. Aus ihrer Sicht ist die Entwicklung des Chores gut und sie bedankt sich besonders bei der musikalischen Abteilung für die Unterstützung, nicht zuletzt bei Manuela Markolf die unsere Lieder überarbeitet hat.  Auch sie wünscht sich eine Verstärkung des Chores um noch mehr Möglichkeiten im musikalischen Vortrag auszuprobieren.

Nach dem Bericht des Kassierers Herbert Jäckel und dem Bericht der Kassenprüfer stellt Horst Schimmer den Antrag auf Entlastung des Gesamtvorstandes. Dem wird von der Versammlung einstimmig stattgegeben.

Der 1. Stadtrat Bruno Arlt freut sich über die Einladung und überbringt die Grüße des Magistrats der Stadt Waldeck. Er betont, dass der Shantychor seiner Eigenschaft als Aushängeschild der Stadt Waldeck mehr als gerecht wird. Er freut sich, dass der Chor so eine kompetente Chorleiterin gefunden hat und bedankt sich für den Einsatz des Chores für die Stadt Waldeck. Uwe Neuschäfer als Ortsvorsteher unterstreicht die Aussagen des 1. Stadtrates und überbringt die Grüße des Ortsbeirates sowie der anderen Vereine. Er erinnert an den Seniorennachmittag in Waldeck am 3. Advent und spricht die Einladung dazu aus. Weiterhin wünscht er dem Shantychor ein erfolgreiches Jahr 2018 und freut sich auf die nächsten Konzerte.

Zum Abschluß der Versammlung gibt Jochen Dietz noch eine Vorschau auf die bisher bekannten Termine für 2018 und bittet alle Anwesenden den Chor bei der Mitgliederwerbung zu unterstützen.

Siegfried Möller

PS. Wer gerne einmal „reinschnuppern“ möchte, unsere Übungsstunden finden jeden Montag ab 19:30 Uhr im Bürgerhaus Waldeck statt.

02.09.2017-Rheinschifffahrt

Rheinschifffahrt am 2. September 2017

Am 02.09.2017 folgten wir einer Einladung des Chores der Hessischen Wasserschutzpolizei zu seiner 11. musikalischen Rheintour. Da die Abfahrt des Schiffes auf 9:15 Uhr terminiert war fuhren wir um 6:00 Uhr von dem Betriebshof der Fa. Spratte los in Richtung Wiesbaden. Die Stimmung war trotz der frühen Morgenstunde gut, denn die meisten waren voller Erwartung auf diesem Tag. Nach der Ankunft in Wiesbaden-Biebrich ging es an Bord der Rhein-Star der Firma Rössler und schon begann die Fahrt vorbei an den vielen Burgen rheinabwärts. Nach der Begrüßung durch den 1. Vors. des Chores der Hessischen Wasserschutzpolizei gaben dann der gastgebende Chor sowie die anderen eingeladenen Chöre den Mitreisenden eine Probe ihres Könnens. Interessant war das Repertoire der einzelnen Chöre, denn es handelte sich neben dem Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei um den Edersee-Shanty-Chor, den Shantychor der Wasserschutzpolizei Nürnberg, den MGV Liederkranz Rüsselsheim-Haßloch sowie den Polizeichor aus Marburg.

An der Loreley, dem Wendepunkt unserer Fahrt trafen sich die Chöre auf Oberdeck um das bekannte Lied der Loreley zu singen. Und wenn man schon einmal am Singen ist hört man auch nicht auf und so wurde unter der musikalischen Begleitung von Sabine Draude und Manuela Markolf die gesamte Palette der bekannten Rheinlieder durchgesungen. Dann ging es zurück nach Bacharach wo es nach dem Empfang durch den Bürgermeister und den Weingott Bacchus in den Rheinwiesen einen herzhaften Erbseneintopf gab. Danach bestand die Möglichkeit sich Bacharach, das heimliche Zentrum der Rheinromantik, anzusehen was auch von vielen genutzt wurde. Leider ließ uns hier der Wettergott ein wenig im Stich, aber wie heißt es doch im maritimen Sprachgebrauch: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung“. Am Anleger zur Rückfahrt angekommen klarte es wieder auf und so wurde bis zur Ankunft des Schiffes noch ein kleines Konzert gegeben. Besonders begeistert waren einige amerikanische Touristen über unser „Anchors away“, bevor es wieder an Bord der Rhein-Star ging.

Rheinaufwärts fuhren wir dann zurück bis nach Rüdesheim, wo sich ein Teil der Chöre im „Goldenen Wok“ zum asiatischen Buffet trafen. Gegen 20:00 Uhr war die Abfahrt angesagt, wir ließen es uns aber nicht nehmen im Lokal noch ein paar Abschiedslieder zu singen bevor es dann mit dem Bus wieder Richtung Heimat ging. Es war alles in allem ein gelungener Ausflug, wenn es auch für einige ein langer Tag war.

sm

05.08.2017 – Knappenchor Borken

Abschiedskonzert des Borkener Knappenchores.

Mitglieder des Knappenchores hatten den Edersee-Shanty-Chor bei einem Auftritt am Singliser See gehört und waren der Meinung ein Shantychor rundet das Programm neben dem Monte-Kali-Bergmannschor aus Neuhof, dem Borkener Männerchor von 1863 und dem Lendorfer Männerchor gut ab. Auch wenn der Anlass ein trauriger war, die Freunde des Chorgesanges kamen an diesem Nachmittag voll auf ihre Kosten.